CHRISTOPHER KLOEBLE

vertreten durch:
Free X GmbH                                                                                    
Konradinstr. 5
tel: 089 - 65 64 46
fax: 089 - 65 68 63 
email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 




Persönliche Daten


Geboren: 1982, München
Wohnort: Berlin und Neu-Delhi

 

Auszeichnungen


2012

INKLUSION - GEMEINSAM ANDERS
ABU-Prize in der Kategorie "Bestes TV Drama";
nominiert für den Prix Europa

MEISTENS ALLES SEHR SCHNELL
"Entdeckt! Amazon Autoren-Preis"; shortlisted für den "Leserpreis - Die besten Bücher 2012" von lovelybooks

2010

MEISTENS ALLES SEHR SCHNELL
Nominiert für den Ingeborg-Bachmannpreis

2008

UNTER EINZELGÄNGERN
Literaturpreis der Jürgen Ponto-Stiftung

MEMORY (MORGEN WAR GESTERN)
Nominiert für den Heidelberger Stückemarkt

 

Filmographie (Auswahl)


2018

DIE UNSTERBLICHE FAMILIE SALZ
Exposé | Fernsehfilm
Romanadaption, Autor: Christopher Kloeble
UFA Fiction

EIN HERZ FÜR INDER

Pitch | Fernsehfilm | ndF

2011


INKLUSION - GEMEINSAM ANDERS
Drehbuch | Fernsehfilm
Regie: Marc-Andreas Bochert
Provobis | BR-alpha | Erstausstrahlung: 02.12.2011

 

 

Bücher


2017

HOME MADE IN INDIA: EINE LIEBESGESCHICHTE ZWISCHEN DELHI UND BERLIN
Roman | dtv, München

2016

DIE UNSTERBLICHE FAMILIE SALZ
Roman | dtv, München

2012

MEISTENS ALLES SEHR SCHNELL
Roman | dtv, München

2009

WENN ES KLOPFT
Erzählungen | dtv, München

2008

UNTER EINZELGÄNGERN
Roman | dtv, München

 

 

Weitere Veröffentlichungen (Auswahl)


2007

MEMORY (MORGEN WAR GESTERN)
Theaterstück | Drei Masken Verlag, München

2006

WENN MÖGLICH, BITTE WENDEN
Theaterstück | Drei Masken Verlag, München

seit 2000
Beiträge u.a. für die ZEIT, die Süddeutsche Zeitung und die taz

 

 

Einladungen und Stipendien (Auswahl)


2015

Gastprofessur am Dartmouth College (USA)

2014

Writer In Residence am Grinnell College (USA)

2013

Künstlerresidenz des Goethe Instituts Bangalore (Indien)

2012

New-York-Stipendium des Deutschen Literaturfonds e.V. und der NYU; Writer In Residence des German Book Office Delhi (Indien)

2011

Writer In Residence an der Cambridge University (GB); Stipendium des Deutschen Literaturfonds e.V. für „Meistens alles sehr schnell“

2010

Stipendiat beim International Writing Program der University of Iowa (USA); Aufenthaltsstipendium des Literarischen Colloquiums Berlin

2009

Stipendium der Konrad-Adenauer-Stiftung in Cadenabbia (Italien)

2007

Stipendium des Bayerischen Fernsehens und der Stadt Nürnberg

2006

Einladung zu den Autoren-Werkstatttagen des Wiener Burgtheaters und des Deutschen Literaturfonds

 

 

Ausbildung und Studium


2003-2007

Studium am Deutschen Literaturinstitut Leipzig

 

MOOFL180208
©