Michael Helfrich gewinnt mit "Die Ungehorsame" den 3sat-Zuschauerpreis 2015

Die Zuschauer von 3sat haben sich entschieden: Das berührende Drama "Die Ungehorsame" (SAT.1, 93 min.) nach dem Drehbuch von Michael Helfrich gewinnt den 3sat-Zuschauerpreis 2015. Regie bei diesem Drama über häusliche Gewalt führte Holger Haase, die Hauptrollen spielten Felicitas Woll, Marcus Mittermeier und Alina Levshin. Vom 21. bis zum 26. November wurden täglich zwei Filme jeweils um 20.15 Uhr und um 21.45 Uhr in 3sat gezeigt. Es waren Produktionen öffentlich-rechtlicher und privater Sender aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Jeder konnte hier im Internet oder per Telefon seine Stimme für einen oder mehrere Filme abgeben. Mehr als 11.000 Zuschauer beteiligten sich an der Abstimmung.

"Küstenwache: Flucht in Ketten" Erstausstrahlung im ZDF - nach einem Drehbuch von Agnes Schruf und David Bredel

Überfall auf eine Motoryacht: Der maskierte Täter bedroht ein Liebespaar mit einer Waffe. Als die Küstenwache eintrifft gelingt es ihm, Bootsfrau Pia Cornelius (Lara-Isabelle Rentinck) als Geisel zu nehmen. Er zwingt sie, mit ihm in sein Schnellboot zu steigen. Seine Verfolger kann er abhängen. Cornelius ist auf sich alleine gestellt. Als der Maskierte von ihr verlangt, über Bord zu springen, zieht Cornelius im Handgemenge ihre Handschellen aus der Halterung am Gürtel und kettet sich an ihren Geiselnehmer. Wütend reißt dieser sich die Skimaske vom Kopf und Cornelius blickt in die unruhigen Augen von Anton Höflich (Benjamin Kramme). Offenbar geriet der junge Mann durch die Beziehung zu einer Frau in finanzielle Schwierigkeiten. Merkwürdig an dem Überfall ist jedoch, dass der Notruf auf der "Albatros II" offenbar schon vor dem tatsächlichen Überfall einging. War dieser also doch von langer Hand geplant, oder steckt einer der beiden Überfallenen am Ende mit Höflich unter einer Decke? Während die Ermittlungen auf Hochtouren laufen, wird die Lage für Cornelius und Höflich immer brenzliger. Denn dem Täter wächst die Situation über den Kopf: es gelingt ihm nicht, sich von Cornelius zu befreien...
Das Drehbuch zu der OPAL Film Produktion schrieben Agnes Schruf und David Bredel. Regie führte Zbynek Cerven.

Sendetermin:
16.12.2015, 19:25 Uhr

Nominierung von "Die Ungehorsame" für das FernsehfilmFestival Baden-Baden als bester Fernsehfilm des Jahres 2015.

Leonie (Felicitas Woll) ersticht ihren Mann Alexander (Marcus Mittermeier) in der Küche: War es Mord? Notwehr? Während Leonie sich vor Gericht verantworten muss, versucht ihre Anwältin Anna Gottwald (Alina Levshin) herauszufinden, was wirklich in dieser Nacht passierte. Nur zögerlich gibt Leonie Details aus ihrem Eheleben preis: Wie glücklich sie war, als sie sich in Alexander verliebte und wie großartig er sich mit ihrem 14-jährigen Sohn Jonas (Matti Schmidt-Schaller) verstand. Dann die Wende: Erst Alexanders Vorwürfe an Leonie, nicht perfekt genug zu sein - dann Schläge, immer wieder, immer öfter. Leonie sucht die Schuld zunächst bei sich. Dann wagt sie einen Fluchtversuch, der scheitert...

Vorführung auf dem Festival in Baden-Baden am 25.11.2015 um 17.00 im Runden Saal.
In Kooperation mit dem 3sat-Zuschauerpreis 2015 erfolgt eine zusätzliche Fernsehausstrahlung am 25.11.2015 um 21:45 Uhr auf 3sat.


"Die Blaumänner: Vatertag" - nach einem Drehbuch von Sebastian Andrae

Der Tag beginnt ruhig, und die Blaumänner Piet (Jörg Schüttauf) und Achim (Peter Heinrich Brix) machen Inventur, da stehen plötzlich Noah-Niklas (Jann-Piet Puddu), seine attraktive Mutter Rieke (Magdalena Helmig) und die wenige Monate alte Hannah vor der Tür. Noah-Niklas muss dringend auf die Toilette, und Rieke hat Probleme mit dem elektrischen "Fläschchenwärmer". Das ist Piets Stichwort, denn einer attraktiven Frau in Not wird doch selbstverständlich geholfen. Doch dabei bleibt es nicht.
Als Piet Rieke einige Zeit später das reparierte Elektrogerät zurückbringt, tropft doch tatsächlich die Toilette der jungen Frau. Gemeinsam bringen die zwei Blaumänner das Bad der jungen Mutter wieder in Ordnung. Doch wo ist Rieke? Sie wollte doch nur mal eben Windeln bei einer Freundin holen, und jetzt ist sie verschwunden. Was bleibt den beiden Blaumännern also anderes übrig, als sich auf die Suche nach der verschwundene Mutter zu machen. Mit Hannah im Kinderwagen und Noah-Niklas an der Hand beginnt eine "Vatertagstour" der etwas anderen Art...
Das Drehbuch zu der Polyphon Produktion schrieb Sebastian Andrae. Regie führte Miko Zeuschner.

Sendetermin:
05.12.2015, 16:45 Uhr

"Die Stadt und die Macht" Erstausstrahlung auf der ARD nach einem Drehbuch von Annette Simon, Christoph Fromm und Martin Behnke

Im Zentrum der sechsteiligen Miniserie steht die engagierte Rechtsanwältin Susanne Kröhmer (Anna Loos). Gerade ist sie dabei, ihre private Zukunft zu planen, will mit ihrem Lebensgefährten (Stephan Kampwirth) eine Familie gründen. Da erhält sie die Chance, Bürgermeisterkandidatin von Berlin zu werden. Susanne macht sich bereit, gegen die Mächtigen der Stadt anzutreten. Dabei gerät sie in Konflikt mit ihrem eigenen Vater (Thomas Thieme), der als Fraktionsführer der Konservativen durch dunkle Machenschaften mit dem Regierenden Bürgermeister Degenhardt (Burghart Klaußner) verbunden ist. Susanne muss eine Reise in die eigene Vergangenheit unternehmen, um den Vergehen ihres Vaters auf die Spur zu kommen. Dabei merkt sie, dass sich Wahlkampfwerte wie Transparenz und Ehrlichkeit in der politischen Arena nicht so leicht verteidigen lassen...
Das Drehbuch zu der REAL FILM Produktion schrieben Annette Simon, Christoph Fromm und Martin Behnke (nach einer Idee von Martin Rauhaus). Regie führte Friedemann Fromm.

Sendetermine:
12., 13., 14.01.2016, 20.15 Uhr und 21.00 Uhr

 

Unterkategorien

MOOFL180208
©