"Liebe ist die beste Medizin" auf dem NDR - nach einem Drebuch von Sebastian Andrae und Mathias Klaschka

Als Dr. Peter Haller (Dominic Raacke) vom Tod seines Vaters Maximilian (Charles Brauer) in Kenntnis gesetzt wird, zu dem er vor Jahren den Kontakt abgebrochen hatte, reist er zur Trauerfeier an und erfährt, dass er die Praxis des zu Lebzeiten angesehenen Arztes übernehmen soll. Was er nicht weiß: Maximilian hat seinen eigenen Tod vorgetäuscht, um den Sohn zur Rückkehr zu bewegen ...
Das Drehbuch zu der Ziegler Film Produktion schrieb Sebastian Andrae und Mathias Klaschka. Regie führte Hannu Salonen.

Sendetermin:
25.04.2015, 20.15 Uhr

"Die Ungehorsame" Erstausstrahlung auf Sat.1 - nach einem Drehbuch von Michael Helfrich

Leonie (Felicitas Woll) ersticht ihren Mann Alexander (Marcus Mittermeier) in der Küche: War es Mord? Notwehr? Während Leonie sich vor Gericht verantworten muss, versucht ihre Anwältin Anna Gottwald (Alina Levshin) herauszufinden, was wirklich in dieser Nacht passierte. Nur zögerlich gibt Leonie Details aus ihrem Eheleben preis: Wie glücklich sie war, als sie sich in Alexander verliebte und wie großartig er sich mit ihrem 14-jährigen Sohn Jonas (Matti Schmidt-Schaller) verstand. Dann die Wende: Erst Alexanders Vorwürfe an Leonie, nicht perfekt genug zu sein - dann Schläge, immer wieder, immer öfter. Leonie sucht die Schuld zunächst bei sich. Dann wagt sie einen Fluchtversuch, der scheitert...
Das Drehbuch zu der Ninety-Minute Filmproduktion schrieb Michael Helfrich. Regie führte Holger Haase.

Sendetermin:
31.03.2015, 20.15 Uhr

SOKO Wismar "Frau Schmidt muss weg" – Erstausstrahlung im ZDF nach einem Drehbuch von Marek Helsner

Uta Schmidt, Lehrerin einer Privatschule, prallt mit ihrem Auto gegen einen Baum und stirbt. Jemand hat die Bremsleitung manipuliert. Bei den Schülern war Frau Schmidt sehr beliebt, jedoch hatte sie einige ehrgeizige Eltern gegen sich. Angeblich habe sie die Kinder unterfordert. „Frau Schmidt muss weg“ fordern deswegen die Eltern auf der Elternversammlung am Tag vor Frau Schmidts tödlichem Unfall. Diese Forderung wird von dem sogenannten „weißen Ritter“ in einem Video festgehalten und im Internet publiziert. Hat jemand von den strebsamen Eltern die Lehrerin auf dem Gewissen? Die Ermittler sind nicht nur den Eltern, sondern auch dem „weißen Ritter“ auf der Spur....
Das Drehbuch zu der Cinecentrum Filmproduktion schrieb Marek Helsner. Regie führte Oren Schmuckler.

Sendetermin:
18.03.2015, 18.05 Uhr

"Im Zweifel für die Liebe" auf dem WDR – nach einem Drehbuch von Melanie Brügel

Was unternimmt ein beruflich erfolgreicher Scheidungs- und Familienanwalt, dessen Frau sich scheiden lassen will? Er joggt, kündigt seinen Job und macht ein Praktikum als Koch, um endlich das Hotel unter Palmen eröffnen zu können, das er seiner Gattin eigentlich schon vor 17 Ehejahren versprochen hat. So zumindest hofft Rainer Maria Beerlitz (Elmar Wepper), seine Frau Sandra (Saskia Vester) zurückzuerobern. Obwohl Rainer Maria sich wirklich heldenhaft schlägt, besteht Sandra auf der Scheidung. Was aber nicht heißt, dass sie ihren Mann nicht mehr liebt...
Das Drehbuch zu der TV60 Filmproduktion schrieb Melanie Brügel. Regie führte Johannes Fabrick.

Sendetermin:
29.03.2105, 16.45 Uhr
30.03.2015, 03.40 Uhr

Tatort: "Schwarze Tiger, weiße Löwen" auf MDR – nach einem Drehbuch von Ulrike Molsen und Eoin Moore

In ländlicher Idylle wird ein Mann, der unauffälliger nicht sein könnte, ermordet. Seine Ehefrau, Martina Käster (Michaela Caspar), ist in tiefer Trauer um ihn und kann sich nicht erklären, wer ein Motiv für den Mord haben könnte. Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) ermittelt und findet heraus, dass der vermeintlich brave Ehemann anscheinend ein geheimes Doppelleben führte. An einem Waldrand entdeckt Charlotte eine Datsche, in der Fotos einer jungen Frau und Kinderspielsachen liegen – ein Hinweis auf eine Zweitfamilie? Alles deutet darauf hin. Im Versuch, die Frau und das Kind ausfindig zu machen, stößt die Kommissarin auf weitere Ungereimtheiten. Für Charlotte Lindholm entwickelt sich dieser Mord zu einem Fall, in dem nichts mehr so ist, wie es zu sein scheint...
Das Drehbuch zu der Studio Hamburg Filmproduktion schrieb Ulrike Molsen und Eoin Moore. Regie führte Roland Suso Richter. 

Sendetermin:
18.03.2015, 22.05 Uhr

 

Unterkategorien

MOOFL180208
©