Erstausstrahlung im ZDF: "Letzte Spur Berlin" mit der Folge  "Liebesverrat" - nach einem Drehbuch von Melanie Brügel

Roman (Tom Böttcher) nimmt Abschied von seiner verstorbenen Mutter. Als seine Tante Antje (Antje Widdra) ihn zur Trauerfeier holen will, findet sie neben dem offenen Sarg nur noch eine kaputte Vase, von Roman keine Spur. Die Ermittlungen führen zu Romans Vater Dirk (Felix Kramer), der nach Jahren des Schweigens wieder Kontakt zu seinem Sohn hatte – bis es zu einem heftigen Streit gekommen war, der seine Fortsetzung just im Moment der Beisetzung gefunden haben muss. Ist Roman deshalb verschwunden? Oder will Roman für den Tod seiner Mutter Rache an der zweiten, schönen und reichen Familie seines Vaters samt Ehefrau Sonja (Deborah Kaufmann), Stieftochter Julie (Sinje Irslinger) und Nachzügler Baby Benjamin nehmen? Radek (Hans-Werner Meyer) und sein Team können auch nicht ausschließen, dass er selbst zwischen die Fronten von Dirk und Manfred (Matthias Brenner), Sonjas Ex-Mann, geraten ist, der immer noch versucht, mit seinem Geld die Familie zu kontrollieren. Je tiefer die Ermittler bohren, desto klarer wird, dass es sich um einen Fall von Liebe handelt – einer verbotenen Liebe, die das Leben und die Gewissheiten aller Beteiligten von Grund auf ins Wanken bringt. Währenddessen nähern sich Mina (Jasmin Tabatabai) und Alexander (Aleksandar Radenkovic)  Schritt für Schritt einander an, und Lucy (Josephin Busch) befürchtet, ungeplant schwanger zu sein...
Das Drehbuch der Novafilm-Produktion schrieb Melanie Brügel. Regie führte Josh Broecker.

Sendetermin:
23.03.2018, 21.15 Uhr

MOOFL180208
©