Erstausstrahlung im ZDF: SOKO Wismar mit der Folge "Fango in Finkenhusen" - nach einem Drehbuch von Marek Helsner

Wegen schlechter Blutwerte wird Kriminalhauptkommissar Jan Reuter (Udo Kroschwald) zu einer Heilkur verdonnert. Doch zur Ruhe kommt er nicht, denn plötzlich taucht im Moorbad eine Leiche auf. Reuter wäre nicht er selbst, wenn er nicht sofort einen Fall für die Kripo wittern würde. Dummerweise hat er seinen Kollegen vorgegaukelt, im Angelurlaub in Kanada zu sein. Er hat schließlich einen Ruf zu schützen. Kann er seine Deckung wahren? Als die Kollegen im "Baltic Vital Wismar" auftauchen, wird dies natürlich sehr schwierig. So erfahren immerhin Helene Sturbeck (Katharina Blaschke) und Lars Pöhlmann (Dominic Boeer), dass ihr Chef mitnichten gerade an kanadischen Seen angelt. Einen Vorteil hat das Ganze aber: Nun hat die SOKO einen Ermittler inkognito. Denn wie sich herausstellt, ist der Tote, Steffen Reinhard, über einen längeren Zeitraum mit Bleiacetat vergiftet worden. Hat sich der Täter etwa unter die Kurgäste gemischt? Steffen Reinhard hat obendrein regelmäßig Gelder veruntreut und damit seine Firma in den Ruin getrieben. Sein Angestellter Bert Hohlbein (Timothy Boldt) hätte eigentlich sein Nachfolger werden sollen – von den Betrügereien hat er nichts geahnt. Hat er sich an seinem Chef gerächt?
Das Drehbuch der Cinecentrum-Produktion schrieb Marek Helsner. Regie führte Jannis Rebecca Rattenni.

Sendetermin:
23.01.2019, 18.00 Uhr

MOOFL180208
©