Wiederholung im WDR: "Alles was recht ist" – nach einem Drehbuch von Sebastian Andrae und Hermann Kirchmann

In dem humorvollen Familienfilm "Alles was recht ist" kämpft Michaela May an mehreren Baustellen: Fritz Karl macht der eigenwilligen Richterin als juristischer "Lieblingsfeind" das Leben schwer, während Anna Schudt als konservative Staatsanwältin Verhalten und Denkweise ihrer alt-68iger Mutter nicht viel Gutes abzugewinnen vermag...
Das Drehbuch zu der filmpool Produktion schrieben Sebastian Andrae und Hermann Kirchmann. Regie führte Zoltan Spirendelli.

Sendetermin:
04.07.2020, 08.15 Uhr

MOOFL180208
©